Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Terroranschlag in Berlin: Weitere Staatsanwälte als Zeugen

08.11.2019 - Berlin (dpa/bb) - Der Berliner Untersuchungsausschuss zum islamistischen Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt setzt seine Befragung von Staatsanwälten fort. Heute sind als Zeugen der ehemalige Berliner Generalstaatsanwalt Ralf Rother sowie ein Oberstaatsanwalt geladen. Rother soll über die Ermittlungen gegen Anis Amri vor dessen Anschlag Ende 2016 aussagen. Dabei geht es auch um die Zusammenarbeit zwischen den Staatsanwaltschaften und der Polizei.

  • Eine Schneise der Verwüstung auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Schneise der Verwüstung auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der zweite Zeuge wird ebenfalls zu Amri befragt. Er war damals ganz konkret mit dem Tunesier im Zusammenhang mit einer Schlägerei sowie dessen gescheiterten Ausreiseversuch im Sommer 2017 befasst.

Der Tunesier Amri war 2016 mit einem schweren Lastwagen in den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche gefahren. Zwölf Menschen starben, mehr als 70 wurden verletzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren