Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Trockenheit: Weniger Spargel in Brandenburg geerntet

24.07.2019 - Potsdam (dpa/bb) - Wegen der Trockenheit haben die Brandenburger Bauern in diesem Jahr deutlich weniger Spargel geerntet als im Vorjahr. Mit einer Erntemenge von 20 200 Tonnen habe das diesjährige Ergebnis rund 3000 Tonnen unter der Rekordernte 2018 gelegen, teilte das Landesamt für Statistik am Mittwoch mit. Der Ertrag von 54 Dezitonnen Spargel pro Hektar habe um etwa 6 Prozent unter dem sechsjährigen Durchschnitt gelegen. «Laut Aussagen vieler Produzenten litt der Spargel vor allem unter dem Wasserdefizit des regenarmen Vorjahres und den diesjährig unterdurchschnittlichen Niederschlägen der Monate Februar und April», so das Statistikamt.

  • Wegen der Trockenheit haben die Brandenburger Bauern in diesem Jahr weniger Spargel geerntet als im Vorjahr. Foto: D. Karmann/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wegen der Trockenheit haben die Brandenburger Bauern in diesem Jahr weniger Spargel geerntet als im Vorjahr. Foto: D. Karmann/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren