Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Unter Drogeneinfluss: Mann greift Rettungssanitäter an

15.11.2019 - Berlin (dpa/bb) - Ein Betrunkener hat in Berlin-Reinickendorf zwei Rettungssanitäter attackiert, weil diese ihm helfen wollten. Der 19-Jährige nahm eine Einsatzkraft kurzzeitig in den Schwitzkasten und würgte den Mann, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Zuvor hatte er bereits ein Klappmesser in Richtung der Helfer geworfen, mehrfach gegen die Tür von deren Fahrzeug getreten und versucht, den Fahrer zu schlagen. Polizisten kamen am Donnerstagabend zum Einsatzort in die Raschdorffstraße und nahmen den Randalierer fest. Der Mann habe dabei «erheblichen Widerstand» geleistet.

  • Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zudem trat der jüngere Bruder des 19-Jährigen nach Schilderung der Polizei sehr aggressiv auf: Dieser zerstörte die Glasscheibe einer Hauseingangstür und versuchte, den Einsatz zu verhindern. Die Beamten hätten den 16-Jährigen zu Boden gebracht und ihm Handschellen angelegt, bis sich die Situation beruhigte, hieß es. Atemalkoholmessungen ergaben, dass die Brüder getrunken hatten - der Ältere hatte 1,1 Promille, der Jüngere 0,8. Die Feuerwehr sprach mit Blick auf den 19-Jährigen auch von Drogeneinfluss. Ihm wurde Blut abgenommen, das Ergebnis liegt noch nicht vor. Die Rettungskräfte wurden leicht verletzt, setzten ihren Dienst aber fort.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren