Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Verbotenes Autorennen in Schöneberg: Unbeteiligter verletzt

16.04.2020 - Zwei Autofahrer haben sich in Berlin-Schöneberg ein illegales Autorennen geliefert und dabei einen unbeteiligten Autofahrer verletzt. Der 20-Jährige wurde mit Kopfverletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die anderen beiden Autofahrer flüchteten nach dem Unfall auf der Dominicusstaße. Womöglich stand einer der Fahrer unter Drogen.

  • Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zeugenaussagen und ersten Ermittlungen zufolge trafen sich die Täter an einer Tankstelle am Sachsendamm und fuhren in der Nacht zu Donnerstag mit hoher Geschwindigkeit Richtung Dominicusstraße. Der Unfall ereignete sich, als einer der Wagen einen Transporter überholte und sich unmittelbar vor ihn setzte. Das zweite Auto touchierte den Transporter und fuhr in den Wagen des 20-Jährigen, der in der zweiten Reihe parkte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Mannes laut Polizei gegen zwei weitere parkende Wagen geschoben. Die Insassen des Autos, das den Transporter touchiert hatte, stiegen in den anderen Wagen, der an dem Rennen beteiligt war. Ihr Auto ließen sie zurück. In ihm fanden die Polizisten eine Packung des Rauschmittels Tilidin.

Immer wieder liefern sich auf Berlins Straßen zumeist jüngere Autofahrer unerlaubte Rennen, zuweilen mit tragischem Ausgang. Am langen Oster-Wochenende haben gleich mehrere illegale Autorennen die Polizei in Atem gehalten. In der Nacht zum Montag lieferten sich laut Polizei eine Frau und ein Mann im Britzer Tunnel ein Rennen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren