Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Viele Verstöße gegen Corona-Verodnung am Samstag in Berlin

05.04.2020 - Die Berliner Polizei hat am Samstag und in der Nacht zum Sonntag erneut zahlreiche Verstöße gegen die Verordnung zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus festgestellt. «Es war wieder das ganze Spektrum dabei: Zu geringer Abstand oder auch Menschen, die ohne triftigen Grund draußen unterwegs waren», sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

  • Ein Kommunikationsteam der Polizei geht Streife im Mauerpark. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Kommunikationsteam der Polizei geht Streife im Mauerpark. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Rund 500 Beamte waren demnach am Samstag zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr im Einsatz, in der Nacht zum Sonntag waren es 110 Polizisten. Sie notierten in 22 Stunden 23 Strafanzeigen und 87 Ordnungswidrigkeiten. 55 Objekte wurden unter die Lupe genommen und 1981 Menschen im Freien überprüft. Zuvor waren bereits bei einer 24-stündigen Kontrolle von Freitag auf Samstag 30 Strafanzeigen und 79 Ordnungswidrigkeiten festgestellt worden.

Seit dem 14. März 2020 notierte die Berliner Polizei insgesamt 71 Straftaten und seit dem 23. März 2020 695 Ordnungswidrigkeiten als Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren