Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vivantes öffnet zwei Coronavirus-Anlaufstellen

05.03.2020 - Die Berliner Charité bekommt Verstärkung: Der landeseigene Klinikkonzern Vivantes öffnet am kommenden Montag zwei Abklärungsstellen für das neue Coronavirus. Zu finden sind sie dann ab 10.00 Uhr in einem separaten Gebäude am Wenckebach-Klinikum in Tempelhof sowie in Räumlichkeiten des ehemaligen Klinikstandorts Prenzlauer Berg in der Fröbelstraße, teilte Vivantes am Donnerstag mit. Ob eine Diagnostik sinnvoll ist, entschieden Mediziner nach einem Beratungsgespräch. Der Hals- und Rachenabstrich für einen Test kann dann sofort dort gemacht werden.

  • Außenansicht der Charité. Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Außenansicht der Charité. Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die beiden neuen Anlaufstellen laufen getrennt vom Klinikbetrieb, die Infrastruktur ist im Moment im Aufbau. Personell sollen die Stellen in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin entstehen. An der Charité-Abklärungsstelle auf dem Campus Virchow hatten sich am Dienstag und Mittwoch bereits rund 200 Menschen gemeldet. Das Robert Koch-Institut appellierte am Donnerstag an Ärzte und die Bevölkerung, Tests nur bei begründeten Verdachtsfällen mit Symptomen zu machen. Es gehe darum, das System nicht zu überlasten. «Vielleicht wird sogar zu viel getestet», sagte Wieler.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren