Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wasserball-Bundestrainer Stamm glaubt an Olympia in Tokio

17.01.2021 - Wasserball-Bundestrainer Hagen Stamm glaubt trotz der anhaltenden Coronavirus-Pandemie an die Austragung von Olympia in Tokio. «Ich denke, dass die Spiele mit strengen Auflagen und Impfungen im Vorfeld stattfinden», sagte der 60 Jahre alte Berliner in einem Interview des «Tagesspiegel» (Sonntag) und ergänzte: «Ich hoffe, mit unserer Beteiligung. Die Jungs bei Olympia ins Stadion einlaufen zu sehen, wäre für mich zum Abschluss meiner Trainertätigkeit noch einmal eine großartige Geschichte.»

  • Bundestrainer Hagen Stamm hebt den Daumen. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bundestrainer Hagen Stamm hebt den Daumen. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am 14. Februar soll in Rotterdam für sein Team die Qualifikation für die Sommerspiele beginnen, die eigentlich schon für das vergangene Jahr geplant war. Die Corona-Krise machte eine Durchführung aber unmöglich. «Ich verlange von den Verantwortlichen des Weltverbandes, die Lage bis zum letzten Tag genau zu beobachten und erst dann zu entscheiden, ob wirklich gespielt wird. Zur Not muss die Reißleine gezogen werden», sagte Stamm: «Die Spieler dürfen nicht leichtsinnig in die Arena geschickt werden, nur damit die Veranstaltung durchgeführt werden kann. Wenn auch bei uns zwei Teams nicht antreten, würde das Ganze zu einer Farce werden.»

Stamm, der auch Vereinspräsident von Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 aus Berlin ist, bezeichnete die vergangenen Monate während Corona als die schwersten in seinen rund 15 Jahren als Bundestrainer. «Wir konnten monatelang nur warten. Aber es ist toll zu sehen, wie das Team jetzt zusammensteht. Es gibt kein Vereinsdenken, kein jung oder alt», sagte Stamm.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren