Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wegen Corona: Brandenburg lockert Standesbeamte-Bestimmungen

31.03.2020 - Mit einer Eilverordnung soll die Arbeitsfähigkeit der Standesämter in Brandenburg während der Corona-Krise gesichert werden. Damit will das Land gewährleisten, dass beispielsweise Geburten und Todesfälle weiterhin zeitnah beurkundet sowie Ehen geschlossen werden können, wie das Innenministerium am Dienstag mitteilte. Als Beispiel führte das Ministerium an, dass Standesämter einen Sterbefall zunächst beurkunden müssten, bevor der Verstorbene bestattet werden darf. Laut der Eilverordnung dürfen Gemeinden und Städte nun flexibler Standesbeamte aus anderen Kommunen einsetzen.

  • Ein Schild in einem Standesamt bittet wegen einer eheschließung um Ruhe. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild in einem Standesamt bittet wegen einer eheschließung um Ruhe. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren