Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weltkriegsbombe in Hellersdorf: Evakuierung hat begonnen

11.11.2019 - Berlin (dpa) - Vor der geplanten Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Berlin-Hellersdorf hat am Montagvormittag rund um den Fundort die Evakuierung begonnen. Etwa 200 Kräfte der Polizei gingen von Haus zu Haus, um die Bewohner zum Verlassen ihrer Wohnungen aufzurufen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. «Erst wenn sicher ist, dass niemand gefährdet wird, können wir mit der Entschärfung beginnen.»

  • Ein Straßenschild mit Verkehrszeichen steht in der «Alte Hellersdorfer Straße» im Bezirk Hellersdorf. Foto: Gregor Fischer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Straßenschild mit Verkehrszeichen steht in der «Alte Hellersdorfer Straße» im Bezirk Hellersdorf. Foto: Gregor Fischer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizei geht von einer zügigen Errichtung des Sperrkreises aus, wie der Sprecher sagte. In dem Gebiet seien 13 000 Menschen gemeldet. Erwartet werde aber, dass viele Anwohner wegen der langen Vorlaufzeit nicht vor Ort seien. Die Bombe war bereits am Donnerstag bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Stadtguts Alt-Hellersdorf gefunden worden. Nach Plan sollte die Entschärfung des 250-Kilo-Sprengkörpers amerikanischer Bauart gegen Mittag losgehen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren