Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Woidke bittet um Geduld: Bürgertelefon erweitert Service

30.03.2020 - Eine Woche nach dem Beginn der drastischen Ausgehbeschränkungen wegen des neuartigen Coronavirus hat Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) die Bürger gebeten, nicht nachzulassen. «Alle Menschen sind weiter dazu aufgerufen, die physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren», erklärte Woidke am Montag in einer Mitteilung. «Nur dadurch können wir die Verbreitung des lebensgefährlichen Virus eindämmen. Bitte halten Sie sich daran!»

  • Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Bürgertelefon erweiterte seine Servicezeiten um zwei Stunden und beantwortet nun montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr Fragen unter 0331 866 5050 - etwa zu den Einschränkungen oder zur Notbetreuung von Kindern. Auch per Mail können die Bürger Fragen schicken. Seit Montag vergangener Woche dürfen die Brandenburger draußen nur noch allein, mit Angehörigen aus dem eigenen Haushalt oder einer Person außerhalb des Haushalts bei 1,5 Metern Abstand unterwegs sein. Das Betreten öffentlicher Orte ist verboten, aber es gibt Ausnahmen - zum Beispiel für Arbeit, Einkaufen, Arztbesuche oder dringende Behördentermine.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren