Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zehn weitere Corona-Todesfälle in Brandenburg: 24 insgesamt

04.04.2020 - In Brandenburg hat sich die Zahl der am Coronavirus gestorbenen Menschen auf 24 erhöht. Das waren zehn mehr als am Freitag, wie das Gesundheitsministerium am Samstag mitteilte. Allein in Potsdam starben bisher zehn Menschen. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen an dem neuartigen Corona-Virus erhöhte sich laut Ministerium innerhalb von 24 Stunden um 77 auf insgesamt 1388. Aktuell würden 187 Corona-Patienten im Krankenhaus behandelt, davon würden 25 intensivmedizinisch beatmet.

  • Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin hält Coronavirus-Testproben in der Hand. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin hält Coronavirus-Testproben in der Hand. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die höchste Zahl an Infektionen mit Sars-CoV-2 ist nach Angaben des Ministeriums mit 245 in der Stadt Potsdam registriert worden, gefolgt vom Landkreis Potsdam-Mittelmark mit 188 bestätigten Fällen. Die wenigsten bestätigten Infizierten meldeten der Landkreis Prignitz mit neun und die Stadt Frankfurt (Oder) mit dreizehn Betroffenen.

In Potsdam gab es auch die bislang meisten Toten. Zehn Menschen starben dort bisher an einer Coronavirus-Infektion. Vier Todesfälle wurden im Landkreis Potsdam-Mittelmark registriert, jeweils zwei in den Landkreisen Barnim, Dahme Spreewald und Oberhavel. Einen Todesfall gab es jeweils in den Kreisen Uckermark, Märkisch Oderland und Elbe-Elster. Auch die Stadt Brandenburg an der Havel meldete einen ersten Toten. (Stand: Samstag 16.00 Uhr).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren