Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zoll fährt künftig in Blau durch den Osten Brandenburgs

05.08.2020 - Frankfurt (Oder) - Der Zoll ist künftig mit blauen Dienstfahrzeugen auf den Straßen im Osten Brandenburgs unterwegs. Die sieben neu angeschafften Autos sollen alte Wagen ersetzen, die noch in grüner Farbe fuhren, wie das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) am Mittwoch mitteilte. Die neuen Wagen sind zudem als mobile Büros ausgestattet. In einer Übergangsfrist werden noch beide Farben auf den Straßen präsent sein, wie eine Sprecherin sagte. Üblicherweise würden die Fahrzeuge nach etwa acht Jahren ausgetauscht.

  • Auf einem Parkplatz am Hauptzollamt stehen neue Dienstfahrzeuge in der Farbe Blau. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auf einem Parkplatz am Hauptzollamt stehen neue Dienstfahrzeuge in der Farbe Blau. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit der Farbe Blau reiht sich der Zoll in die Farbgestaltung der deutschen und europäischen Sicherheitsbehörden ein. Die grünen Uniformen der Mitarbeiter des Hauptzollamts Frankfurt (Oder) wurden bereits im September 2019 in blaue Uniformen getauscht. Im Osten Brandenburgs arbeiten mehr als 700 Zöllner.

Im vergangenen Jahr hatten Zollfahnder in Frankfurt (Oder) nach eigenen Angaben mehrere Millionen geschmuggelte Zigaretten sichergestellt. Neben den insgesamt 5,2 Millionen Schmuggelzigaretten fanden die Ermittler fast 17 Tonnen losen Tabak. Bei ihren Kontrollen stellten die Beamten im Jahr 2019 zudem insgesamt 95 Kilogramm Drogen, 869 Waffen - darunter Schusswaffen - und 5,6 Tonnen Feuerwerkskörper sicher.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren