Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zum Tag des Baumes: Grünen-Fraktion fordert zum Gießen auf

24.04.2020 - Zum Tag des Baumes an diesem Samstag hat die Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus die Berliner Bevölkerung noch einmal aufgefordert, Bäume vor der eigenen Haustür zu gießen. «Genau jetzt brauchen die Bäume viel Wasser, um gesund durch den Sommer zu kommen. Egal, ob mit Gießkanne, Gartenschlauch, Eimer oder Kochtopf: Jeder Liter hilft», sagte Turgut Altug, naturschutzpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion.

  • Zum Tag des Baumes hat die Grünen-Fraktion die Berliner aufgefordert, Bäume vor der eigenen Haustür zu gießen. Foto: Annette Riedl/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zum Tag des Baumes hat die Grünen-Fraktion die Berliner aufgefordert, Bäume vor der eigenen Haustür zu gießen. Foto: Annette Riedl/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Es seien zwar 50 Millionen Euro mehr für die Pflege und das Bewässern von Bäumen, Parks und Grünflächen im Haushalt eingestellt. «Das Geld ist da und muss nun von den Bezirken ausgegeben werden. Es ist aber auch klar, dass das ausreichende Bewässern der über 433 000 Straßenbäume in der Dürre eine große Herausforderung ist.»

Bereits in der vergangenen Woche hatte die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Abgeordnetenhaus, Antje Kapek, die Berliner gebeten, Bäume und andere Pflanzen in der Nachbarschaft zu wässern. Im Februar habe es zwar überdurchschnittlich viel geregnet, seitdem aber überhaupt nicht mehr. «Deswegen lieber zu früh anfangen, als später noch Schadensbegrenzung zu betreiben», sagte Kapek. Laut der Grünen-Politikerin braucht ein Baum zwei bis drei Eimer Wasser pro Tag.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren