Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Falscher» Polizist erbeutet fünfstelligen Euro-Betrag

30.07.2019 - Ratzeburg (dpa/lno) - Ein Betrüger, der sich als Polizist ausgegeben hat, hat in Ahrensburg (Kreis Stormarn) bei einem 91-Jährigen Mann einen fünfstelligen Eurobetrag ergaunert. Der Unbekannte hatte dem 91-Jährigen am Telefon von einem angeblichen verdeckten Einsatz der Polizei in der Nachbarschaft berichtet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dort habe man Hinweise auf den Rentner gefunden und müsse nun sämtliches Geld überprüfen. Der 91-jährige hob daraufhin den fünfstelligen Euro-Betrag bei seiner Hausbank ab und deponierte ihn am Gartenzaun, wo der Betrüger das Geld abholte. Der Senior bekam weder den falschen Polizeibeamten zu Gesicht noch sah er sein Geld wieder. Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt die Ermittlungen aufgenommen.

  • Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizei erklärte, dass sie niemals am Telefon nach Vermögenswerten fragen wird oder bittet, Bargeld von der Bank abzuheben. Die Beamten rieten, niemals am Telefon Auskunft über Vermögenswerte zu geben und niemals Geld an Unbekannte zu übergeben. «Im Zweifel rufen Sie die Polizei über 110 an», hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren