Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Tormaschine» Terodde trifft und trifft

25.10.2020 - Die 2. Liga ist sein Revier. Wenn Simon Terodde Treffsicherheit beweist, wird der Bundesliga-Aufstieg für seinen Club wahrscheinlich. Durch den Doppelpack zum 3:1-Erfolg von Spitzenreiter Hamburger SV gegen die Würzburger Kickers ist der 32-Jährige zum drittbesten Torjäger der Zweitliga-Geschichte aufgestiegen. Mit 124 Toren liegt Terodde nur noch hinter Dieter Schatzschneider (153) und Karl-Heinz Mödrath (150). Da schwärmte selbst der Würzburger Trainer: «Tormaschine Terodde ist eine Top-Verpflichtung», lobte Marco Antwerpen.

  • Hamburgs Simon Terodde jubelt nach seinem Tor zum 2:1. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hamburgs Simon Terodde jubelt nach seinem Tor zum 2:1. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Serie von Terodde ist ungewöhnlich. Dreimal war der HSV-Angreifer Torschützenkönig in der 2. Liga: 2015/16 mit 25 Treffern für den VfL Bochum, 2016/17 mit 25 Treffern für den VfB Stuttgart und 2018/19 mit 29 Treffern für den 1. FC Köln. Stuttgart und Köln sind danach aufgestiegen. HSV-Coach Daniel Thioune zählt aber nicht nur auf Teroddes Treffsicherheit. «Mit Simon haben wir menschlich und sportlich einen Gewinn. Er zündet die Jungs ein bisschen an», sagte der Coach. Nach dem 0:1-Rückstand gelang Terodde der glückliche Ausgleichstreffer. «So ein Dreckstor braucht man einfach mal», sagte der Matchwinner, der auch das 2:1 erzielte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren