Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

1436 Euro Durchschnittsrente in Schleswig-Holstein

01.10.2020 - Schleswig-Holstein liegt bei der Durchschnittsrente nach mindestens 35 Versicherungsjahren leicht über dem Bundesdurchschnitt. Im Norden erhalten die Rentenempfänger 1436 Euro brutto und damit 23 Euro mehr, wie eine Übersicht der Deutschen Rentenversicherung zeigt, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Deutliche Unterschiede gibt es zwischen den Geschlechtern: Männer kommen auf 1580 Euro und Frauen auf 1164 Euro (Bundesdurchschnitt 1570/1173 Euro).

  • Geld liegt neben einem Dokument der Deutschen Rentenversicherung. Foto: Marijan Murat/dpa/dpa-tmn/Symbol © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Geld liegt neben einem Dokument der Deutschen Rentenversicherung. Foto: Marijan Murat/dpa/dpa-tmn/Symbol © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Bezüge der Rentner in Deutschland unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland im Durchschnitt erheblich. Klare Schlusslichter sind dabei weiter die ostdeutschen Länder. Spitzenreiter sind die Rentner im Saarland mit im Schnitt 1545 Euro brutto im Monat nach 35 Versicherungsjahren. Es folgt Nordrhein-Westfalen mit 1522 Euro. Am Ende stehen die Rentner in Thüringen mit im Schnitt 1292 Euro, in Sachsen-Anhalt mit 1299, in Mecklenburg Vorpommern mit 1306 und in Sachsen mit 1309 Euro.

In allen Ländern kommen die Frauen im Schnitt auf weniger Rente, doch ist der Unterschied im Osten Deutschlands deutlich kleiner. Als wichtigsten Grund nennt die Rentenversicherung in ihrem neuen Rentenatlas 2020: «Frauen im Osten waren weniger teilzeitbeschäftigt.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren