Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

15,4 Millionen Euro zusätzlich für die Hochschulen

11.08.2020 - Hamburgs rot-grüner Senat hat den Hochschulen und Universitätsbibliotheken als Ausgleich für ihre coronabedingten Aufwendungen 15,4 Millionen Euro für die digitale Lehre zugesichert. «Unsere Hochschulen haben in den letzten Monaten unter schwierigen Bedingungen Großartiges geleistet und die digitalen Lehrangebote ausgebaut. Dafür waren Flexibilität, Kreativität und großes Engagement nötig - von Studierenden und Lehrenden gleichermaßen», erklärte Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) am Dienstag. Dies wolle der Senat mit gut 15 Millionen Euro für die digitale Lehre unterstützen.

  • Katharina Fegebank (Bündnis 90/Die Grünen), schaut in die Kamera. Foto: Christian Charisius/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Katharina Fegebank (Bündnis 90/Die Grünen), schaut in die Kamera. Foto: Christian Charisius/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gleichzeitig gebe es jetzt die Chance, einen weiteren großen Sprung beim Ausbau der digitalen Lehre zu machen, sagte Fegebank. «Denn eines ist klar: Auch das Wintersemester wird aufgrund der Corona-Pandemie nicht in reiner Präsenzlehre stattfinden.» Zwar könnten dort, wo es unter Einhaltung der Kontakt- und Hygieneregelungen möglich ist, wieder Präsenzveranstaltungen stattfinden. «Aber es wird weiterhin viele digitale Lehrangebote geben.»

Die staatlichen Hamburger Hochschulen und die medizinische Fakultät des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf (UKE) erhalten den Angaben zufolge insgesamt 12,7 Millionen Euro etwa für neue Hard- und Software, bessere Datennetze und die Produktion digitaler Lehrveranstaltungen. Der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg stünden 2,7 Millionen Euro zur Verfügung.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren