Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

21-Jähriger rast mit 160 durch Hamburg

18.08.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Ein 21-jähriger Autofahrer ist mit bis zu 160 Kilometern pro Stunde durch den Hamburger Osten gerast. Beamte der Kontrollgruppe «Autoposer» waren am Samstagabend im Stadtteil Horn auf den Wagen aufmerksam geworden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der junge Mann fuhr demnach deutlich zu schnell, wechselte dabei abrupt die Fahrstreifen, fuhr in den Gegenverkehr und überholte rücksichtslos andere Fahrzeuge. Erlaubt war laut Polizei eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde.

  • Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit Hilfe von weiteren Streifenwagen konnten die Beamten den Raser schließlich in der Innenstadt stoppen. Sie beschlagnahmten Führerschein und Fahrzeug. Der junge Mann bekam eine Anzeige wegen verbotener Kraftfahrzeugrennen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren