Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

3:1 gegen Osnabrück: St. Pauli mit Derby-Schwung zum Sieg

01.03.2020 - Hamburg (dpa) - Euphorisiert vom Prestigesieg im Hamburger Stadtduell hat der FC St. Pauli den nächsten Schritt aus der Abstiegszone der 2. Fußball-Bundesliga gemacht. Acht Tage nach dem 2:0 gegen den HSV kamen die Hanseaten am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga zu einem wichtigen 3:1 (2:0) gegen den kampfstarken VfL Osnabrück. Vor 29 546 Zuschauern im ausverkauften Millerntorstadion brachte Henk Veerman (23. Minute) per Kopf mit seinem achten Saisontor die Gastgeber im Führung. Waldemar Sobota (35.) und Dimitrios Diamantakos (48.) erhöhten. Bashkim Ajdini (78.) traf für die Gäste.

  • St. Paulis Spieler feiern den Treffer zum 1:0. Foto: Axel Heimken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    St. Paulis Spieler feiern den Treffer zum 1:0. Foto: Axel Heimken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der FC St. Pauli durfte sich über den ersten Heimsieg des Jahres freuen, der Aufsteiger aus Osnabrück sucht hingegen nach seiner starken ersten Halbserie noch seine Form in der Rückrunde. Seit sieben Spielen wartet die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune nun auf einen Sieg und weisen wie der FC St. Pauli 29 Punkten auf.

St. Pauli bestimmte über weite Strecken die Partie. Besonders nach den Toren von Veerman und Sobota waren die Kiezkicker dominant. Die Osnabrücker zeigten in der ersten Hälfte im Spiel nach vorn zu wenig.

Nach der Pause blieb Veerman wegen einer Schulterverletzung in der Kabine. Der Spielfreude der Gastgeber tat dies keinen Abbruch: Diamantakos krönte eine Vorlage des starken Marvin Knoll mit seinem siebten Saisontor. Doch Osnabrück zeigte Moral und erspielte sich in der Schlussviertelstunde etliche Chancen. Doch nur Ajdini traf noch.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren