Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

30 Tage vor der Wahl: Politiker dürfen mit Plakaten werben

24.01.2020 - Hamburg (dpa/lno) - Sie werden in der ganzen Stadt an Bäumen oder Laternen zu sehen sein: Parteien aller Couleur können vom heutigen Freitag an mit Plakaten um die Stimmen der Hamburger bei der Bürgerschaftswahl werben. Die Plakatierung sei erst 30 Tage vor der Wahl erlaubt, vorher nur in Zusammenhang mit einer Veranstaltung, erklärte Landeswahlleiter Oliver Rudolf am Donnerstag. Zum Start wollen die Linken ihre Wahlplakate in Anwesenheit ihres Bundesparteichefs Bernd Riexinger vorstellen. Grünen-Bürgermeisterkandidatin Katharina Fegebank wird ein Großflächenplakat enthüllen. Auch Bürgermeister Peter Tschentscher, der als Spitzenkandidat für die SPD antritt, wird an dem Tag Kampagnenmotive präsentieren.

  • Ein Mann wirft einen Umschlag mit Stimmzetteln in eine Wahlurne. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann wirft einen Umschlag mit Stimmzetteln in eine Wahlurne. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren