Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

50 Schierlings-Wasserfenchel an der Elbe gepflanzt

09.07.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Die Stiftung Lebensraum Elbe hat am Dienstag 50 Exemplare des gefährdeten Schierlings-Wasserfenchel an einen neuen Priel gepflanzt. Damit werde der Lebensraum für die seltene Pflanze vergrößert, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung. Die Pflanzung sei Teil einer mehrstufigen ökologischen Aufwertung der Natur vor dem Elbdeich am Wrauster Bogen im Bezirk Bergedorf. Dort wurde auf rund 3000 Quadratmetern ein neuer Priel angelegt und dadurch die Fläche besser mit der Elbe und ihren Gezeiten verbunden.

  • Schierlings-Wasserfenchel wird an der Elbe gepflanzt. Foto: Daniel Bockwoldt © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Schierlings-Wasserfenchel wird an der Elbe gepflanzt. Foto: Daniel Bockwoldt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Schierlings-Wasserfenchel, dessen Schutz auch bei der Diskussion um die Elbvertiefung eine wichtige Rolle spielte, wächst nur an der Tideelbe und ihren Nebengewässern. In den vergangenen Jahren wurden nur noch 3000 bis 5000 Exemplare der Pflanze gezählt; die Zahl der blühenden Pflanzen ist deutlich kleiner.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren