Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

85-Jähriger an unbeschranktem Bahnübergang von Zug getötet

08.05.2020 - Ein 85-Jähriger ist an einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Pinneberg von einem Regionalzug erfasst worden und gestorben. Der Ortsansässige habe in Bokholt-Hanredder am Donnerstagabend sein Fahrrad über die Gleise geschoben, sagte ein Polizeisprecher. Der Lokführer einer heranfahrenden «AKN»-Bahn leitete demnach noch eine Notbremsung ein - aber der Triebwagen erfasste den Rentner. Der 85-Jährige starb. Die Polizei gehe von einem Unfall aus. Fahrgäste des Zuges seien mit Taxis weitergefahren worden. Zuvor berichteten mehrere Medien.

  • Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren