Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

A7-Vollsperrung im Hamburger Nordwesten: Umleitung über A1

25.10.2019 - Hamburg (dpa) - Wegen der Inbetriebnahme der zweiten Röhre des Lärmschutzdeckels in Hamburg-Schnelsen wird die vielbefahrene Autobahn A7 am heutigen Freitagabend voll gesperrt. Der Abschnitt zwischen dem Dreieck Hamburg-Nordwest und Schnelsen-Nord wird bis Montagmorgen nicht passierbar sein, wie die Verkehrsbehörde mitteilte. Besonders am Samstag werden große Behinderungen erwartet, wenn der HSV im nahen Volksparkstadion gegen den VfB Stuttgart spielt. Die Anfahrt aus dem Norden wird nur über die innerstädtische Umleitung und die A23 (Heide-Hamburg) möglich sein.

  • Autos fahren auf der A7 in den Schnelsen-Tunnel mit dem Lärmschutzdeckel. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Autos fahren auf der A7 in den Schnelsen-Tunnel mit dem Lärmschutzdeckel. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der überregionale Verkehr zwischen Hannover und Flensburg soll nach Empfehlung der Verkehrsbehörde ab dem Horster Dreieck über die A1 ausweichen. Die Umleitung führt bis zum Kreuz Bargteheide und von dort über die A21 und B205 zur A7 bei Neumünster. Wer aus dem Norden kommt, sollte in Neumünster-Süd von der A7 abfahren.

Flugreisende sollten am Wochenende für die Anfahrt zum Helmut-Schmidt-Flughafen aus Richtung Süden mehr Zeit einplanen. Bereits ab Heimfeld wird die Autobahn um einen Fahrstreifen verengt, weil der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer in dem Bereich Bauwerke und Fahrbahnen prüft.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren