Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Albrecht mit Lob und Kritik für Dünge-Kompromiss

21.02.2020 - Kiel/Berlin (dpa/lno) - Schleswig-Holsteins Umwelt- und Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) hat die Einigung der EU-Kommission und Bundesregierung auf schärfere Dünge-Vorgaben trotz einzelner Kritikpunkte begrüßt. «Eine EU-rechtskonforme Düngeverordnung ist längst überfällig und muss nun zügig verabschiedet werden», sagte Albrecht am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Dass der Bund dabei einheitliche Vorgaben zur Binnendifferenzierung bei den besonders belasteten roten Gebieten erarbeiten wolle, sei positiv.

  • Jan Philipp Albrecht hält einen Redebeitrag. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jan Philipp Albrecht hält einen Redebeitrag. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Unverständlich bleibt weiterhin, dass bereits gewässerschonend wirtschaftende Betriebe nicht individuell betrachtet werden können», kritisierte Albrecht. «Das benachteiligt diejenigen, die schon jetzt ihren Anteil für mehr Gewässer- und Klimaschutz leisten.» Jetzt müsse es darum gehen, gezielte Anreize für die landwirtschaftlichen Betriebe zu schaffen, beim Gewässerschutz vorbildlich zu sein.

Die Einigung zwischen EU und der Bundesregierung war am Freitag in Berlin mitgeteilt worden. Jetzt müssen noch die Bundesländer zustimmen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren