Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Alten- und Pflegeheime bereiten sich auf Hitzewelle vor

24.07.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Alten- und Pflegeheime in Hamburg haben sich auf die bevorstehende Hitzewelle vorbereitet. Wie die Diakonie Hamburg mitteilte, sei man seit vergangenem Sommer sehr erfahren im Umgang mit besonders heißen Tagen. Man motiviere die Bewohner besonders viel zu trinken. Zudem werden bei Bedarf kalte Umschläge verteilt.

  • Klimageräte stehen auf einem Dach. Foto: Martin Gerten © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Klimageräte stehen auf einem Dach. Foto: Martin Gerten © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das größte Alten- und Pflegeheim Hamburgs, das Hospital zum Heiligen Geist, ist ebenfalls auf die Wärme vorbereitet, wie die Bereichsleiterin der Rundum-Pflege, Katy Berg, am Dienstag mitteilte. Bei Hitzewarnungen achte man darauf, Mitarbeiter und Patienten ausreichend zu versorgen. «Mit Obst, Getränken oder Salzigem», sagte Berg. Weiterhin stelle man für Patienten etwa Ventilatoren bereit, schließe Fenster und Gardinen. Es gebe Handbäder, Fußbäder und feuchte Tücher, die im Zimmer aufgehängt werden.

Für alte und kranke Menschen sowie Kinder besteht bei der anstehenden Hitzewelle ein gesundheitliches Risiko. Sie sind besonders empfindlich für Hitze und Sonnenstrahlen. Für gesunde Erwachsene gelten laut Hamburger Gesundheitsbehörde die üblichen Empfehlungen: Ausreichend trinken und sich nicht ungeschützt der UV-Strahlung aussetzen. Es sei lange und weite Kleidung zu empfehlen, sowie etwa Sonnenhut und Sonnenbrille.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren