Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

America's-Cup-Sieger Burling und Tuke bei Kieler Woche

17.06.2019 - Kiel (dpa/lno) - Die derzeit erfolgreichsten Akteure des internationalen Segelsports verleihen der 125. Kieler Woche Glanz: Die Neuseeländer Peter Burling und Blair Tuke nehmen im 49er an den Regatten auf der Kieler Förde teil. Die Olympiasieger von 2016, America's-Cup-Gewinner von 2017 und Ocean-Race-Weltumsegler streben im nächsten Jahr vor Enoshima erneut Olympia-Gold an.

  • Peter Burling und Blair Tuke. Foto: Nic Bothma/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Peter Burling und Blair Tuke. Foto: Nic Bothma/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch zwei deutsche Weltklasse-Teams sind am Start: Die Europameister Justus Schmidt und Max Boehme (Kieler Yacht-Club) wie auch die WM-Dritten Tim Fischer und Fabian Graf (Norddeutscher Regatta Verein/Verein Seglerhaus am Wannsee) wollen den Neuseeländern im top-besetzten 49er-Feld mit 89 Teams aus 28 Ländern Paroli bieten.

Die olympischen Bronzemedaillengewinner Erik Heil und Thomas Plößel müssen passen, weil Steuermann Heil vor dem vollen Wiedereinstieg in die Olympia-Kampagne sein Physikum absolviert. Bei den Lasern fehlt der fünfmalige Kieler-Woche-Sieger und Titelverteidiger Philipp Buhl aus Sonthofen, weil sich die Klasse bereits auf die Weltmeisterschaft Anfang Juli vor Japan vorbereitet.

Eröffnet wird die weltgrößte Regattawoche am 22. Juni mit der Aalregatta, gefolgt vom Welcome Race und den Kiel-Cup-Wettfahrten. Im ersten Teil der neuntägigen Serie von Samstag bis Dienstag sind die internationalen Bootsklassen gefordert. Dabei wird Wolfgang Hunger mit Wolfgang Jess im 505er um seinen 22. Titel kämpfen. Von Mittwoch bis Sonntag (26. - 30.6.) folgen die olympischen Klassen. «Auch zu ihrem 125. Jubiläum fühlt sich die Kieler Woche jugendlich an», sagte Organisationsleiter Dirk Ramhorst am Montag. Erwartet werden 4000 Aktive aus 50 Nationen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren