Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Amtsgericht Lübeck nach Bombendrohung geräumt

07.07.2020 - Nach einer Bombendrohung ist das Gebäude des Amtsgerichts Lübeck geräumt worden. Die Polizei erfuhr am Dienstagmorgen von der Bedrohung des Gebäudes Am Burgfeld, wie Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten.

  • Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wegen der frühen Uhrzeit seien relativ wenige Menschen in dem Gebäude gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Der Kampfmittelräumdienst des Landes sei informiert worden. Zu möglichen Urhebern und Hintergründen gab es zunächst keine Angaben.

Auch in anderen Orten in Deutschland sind am Morgen offenbar Bombendrohungen gegen Justizeinrichtungen eingegangen. Neben Lübeck waren Erfurt, Chemnitz und Mainz betroffen. In der Thüringer Landeshauptstadt waren zwei Sprengstoffspürhunde im Einsatz und durchstreiften das Justizzentrum, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren