Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Auseinandersetzung mit Schreckschusspistole: Zwei Verletzte

11.06.2020 - In Hamburg-Eidelstedt kommt es zwischen zwei Gruppen zu einem Streit. Zwei Männer werden durch eine Schreckschusspistole und eine Glasflasche verletzt. Die Hintergründe sind zunächst unklar.

  • Polizeifahrzeuge und ein Rettungswagen stehen nahe dem Tatort am S-Bahnhof Elbgaustraße. Foto: Jonas Walzberg/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Polizeifahrzeuge und ein Rettungswagen stehen nahe dem Tatort am S-Bahnhof Elbgaustraße. Foto: Jonas Walzberg/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein 24-Jähriger und ein 30-Jähriger sind bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen am Hamburger S-Bahnhof Elbgaustraße durch eine Schreckschusspistole und eine Glasflasche verletzt worden. Vor dem Angriff im Stadtteil Eidelstedt war es am Mittwochabend zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Gruppen gekommen, wie ein Sprecher der Hamburger Polizei am Donnerstagmorgen sagte. Der Rettungsdienst brachte die verletzten Männer mit Gesichtsverletzungen in Krankenhäuser.

Zur Schwere der Verletzungen konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Auch wer aus der Schreckschusspistole gefeuert hatte und warum es zu dem Streit kam, war zunächst unklar. Die Tatverdächtigen sind laut Polizei zwei zwischen 16 und 18 Jahre alte männliche Jugendliche.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren