Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Auswärtsschwäche hält an: St. Pauli im Offensivloch

06.06.2020 - Der FC St. Pauli kann sich Auswärtsreisen eigentlich sparen. 15 Versuche in der Fremde - nur ein Sieg. Auch am Freitagabend beim VfL Bochum (0:2) war nichts zu holen für den Hamburger Fußball-Zweitligisten. Lediglich ein Erfolg im Stadtderby beim ungeliebten Nachbarn Hamburger SV (2:0) im Februar steht zu Buche. Seit dem Neustart der Liga nach Corona-Unterbrechung konnte die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay nur einen Sieg bei zwei Unentschieden und zwei Niederlagen verbuchen.

  • Jos Luhukay, Trainer von St. Pauli, verfolgt das Spiel. Foto: Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jos Luhukay, Trainer von St. Pauli, verfolgt das Spiel. Foto: Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auf des Gegner Platz gehören die Norddeutschen mit lediglich neun Punkten in der laufenden Saison zu den schlechtesten Teams der Liga. Nur Aue und Dresden können weniger Zähler aufweisen. Die Auswärtsschwäche trägt erheblich dazu bei, dass die Mannschaft nicht frei von Abstiegssorgen ist. «Jetzt gilt es, in den nächsten Wochen alles rauszuhauen und die Klasse zu sichern», sagte Christopher Avevor. Der Innenverteidiger stand nach einem Wadenbeinbruch erstmals seit August 2019 wieder im Team.

In den vier ausstehenden Partien haben die Hamburger Erzgebirge Aue (14. Juni) und Jahn Regensburg (21. Juni) zu Gast und müssen nach Hannover (17. Juni) und Wiesbaden (28. Juni) reisen. «Jetzt müssen wir schauen, dass wir in der längeren Pause die Köpfe freikriegen», forderte Torhüter Robin Himmelmann.

Luhukay beklagt fehlende Durchschlagskraft bei seinem Team. Lediglich zwei erzielte Tore in den vergangenen fünf Geisterspielen belegen das. Chancen waren auch in Bochum Mangelware. Lediglich Ryo Miyaichi traf den Pfosten, ansonsten herrschte Flaute. «Wir haben offensiv nicht den Schlüssel gefunden», meinte Luhukay. «Unsere Offensivspieler haben nicht die Form wie vor der Corona-Zeit.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren