Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Badeverbot wegen Blaualgen im Öjendorfer See

30.08.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Aufgrund einer hohen Konzentration von Blaualgen wird der Öjendorfer See in Hamburg für den Badebetrieb gesperrt. Das Badeverbot sei nötig, da Gefahren für die Gesundheit bestehen würden, teilte ein Sprecher des Bezirksamts Hamburg-Mitte am Freitag mit. Die Algen könnten bei empfindlichen Personen zu Hautreizungen, Bindehautentzündungen und Ohrenschmerzen führen. Auch allergische Reaktionen seien möglich.

  • Ein Schild "Baden verboten". Foto: Daniel Maurer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild "Baden verboten". Foto: Daniel Maurer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Verschluckt man zu viel Wasser, könne auch Übelkeit und Erbrechen auftreten, hieß es. Algen vermehren sich in den Sommermonaten besonders stark. Die Umweltbehörde hatte in den letzten Tagen bereits ein verstärktes Blaualgenwachstum in der Alster festgestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren