Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Brahms-Festival zu Gast in Lübecker Musik- und Kongresshalle

27.04.2019 - Lübeck (dpa/lno) - Seit knapp 20 Jahren gibt es das Brahms-Festival der Musikhochschule Lübeck bereits. Jetzt ist es erstmals auch in der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) zu Gast. Am 5. Mai stehen dort rund 140 Studierende und Dozenten in einem Sinfoniekonzert auf der Bühne. Auf dem Programm stehen Werke von Claude Debussy, Maurice Ravel und Dieter Mack. Das Sinfoniekonzert sei eine von insgesamt 29 Veranstaltungen, die vom 4. bis 12. Mai auf dem Programm des Brahms-Festivals stehen, teilte die Musikhochschule mit.

  • Ein Orchester spielt in der Oberkirche St. Nikolai. Foto: Patrick Pleul/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Orchester spielt in der Oberkirche St. Nikolai. Foto: Patrick Pleul/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Themenkonzerten am Morgen, Mittag, Nachmittag und Abend spielen die Dozenten der Hochschule gemeinsam mit Studierenden nicht nur Klassisches. Auch folkloristische Klänge sind zu hören und in Nachtkonzerten trifft Neue Musik auch auf Metal und Rock. In diesem Jahr steht das Festival unter dem Motto «Abgründe und Lichtblicke».

Das Brahms-Festival findet seit 1992 statt. Anlass war die Gründung des Brahms-Instituts, das eine der größten Sammlungen zu Leben und Werk des Komponisten und seiner Zeit besitzt. Mit dem Festival soll die Musik des in Hamburg geborenen Komponisten in Beziehung zu Freunden, Schülern und Vorbildern gesetzt werden, sagte eine Sprecherin der Hochschule.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren