Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Buchholz mahnt: Betretungsverbote weiter möglich

07.05.2020 - Schleswig-Holstein will Menschenansammlungen in Ferienorten nach dem Tourismus-Neustart am 18. Mai unterbinden. Es seien auch danach lokale oder regionale Betretungsverbote für Orte und für Inseln möglich, sagte Tourismusminister Bernd Buchholz (FDP) am Donnerstag am Rande der Landtagssitzung. «Es gibt jetzt mehr Freiheit und damit auch für alle Beteiligten mehr Verantwortung.» Bei Infektionsclustern würden einzelne Betriebe wieder geschlossen werden.

  • Bernd Klaus Buchholz (FDP), Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus von Schleswig-Holstein. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bernd Klaus Buchholz (FDP), Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus von Schleswig-Holstein. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ab dem 18. Mai können im nördlichsten Bundesland Hotels, Ferienappartements und Restaurants wieder öffnen. Kapazitätsgrenzen gibt es nicht, Abstandsregeln und Hygienevorschriften müssen aber eingehalten werden. Damit verbunden fällt auch das Betretungsverbot für Inseln und Halligen. Inhaber von Ferienwohnungen dürfen wieder Gäste empfangen. Freibäder bleiben aber geschlossen, weil dort die Abstandsregeln nicht einzuhalten seien, sagte Buchholz.

Wegen der Corona-Krise hatte die Landesregierung den Tourismus Mitte März praktisch gestoppt. «Der touristische Einreisestopp im Land war zu Beginn der Pandemie richtig», sagte Buchholz. Dies sei aber auch angesichts des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes nicht mehr aufrecht zu erhalten. Ab 18. Mai dürfen Touristen wieder in den Norden kommen. Dort dürfen sie dann auch wieder in den Strandkörben sitzen.

Verboten bleibt im Norden aber auch über den 18. Mai hinaus die Öffnung von Clubs, Diskotheken und anderen Tanzveranstaltungen. Alle Veranstaltungen mit Sitzcharakter für bis zu 50 Menschen sind bei Einhaltung der Abstandsregelungen dann wieder möglich. Darunter fallen beispielsweise auch Kinos.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren