Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bürgerschaft bestätigt Tschentschers neuen Senat

10.06.2020 - Nach der Wiederwahl Peter Tschentschers (SPD) zum Hamburger Bürgermeister hat die Bürgerschaft auch den neuen rot-grünen Senat bestätigt. 83 der 123 Abgeordneten stimmten am Mittwoch für die von Tschentscher berufenen elf Senatorinnen und Senatoren. Es gab 38 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen. Rot-Grün verfügt in der Hamburgischen Bürgerschaft über 87 Mandate.

  • Peter Tschentscher (SPD) legt seinen Amtseid ab. Foto: Christian Charisius/dpa-Pool/dpa/ © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Peter Tschentscher (SPD) legt seinen Amtseid ab. Foto: Christian Charisius/dpa-Pool/dpa/ © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die personellen Veränderungen zur bisherigen Regierungsmannschaft sind überschaubar: Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) gehört dem Senat nicht mehr als Gesundheitssenatorin an, sie verabschiedete sich in den Ruhestand.

Das Gesundheitsamt wird der Sozialbehörde unterstellt, der Verbraucherschutz geht an die Justizbehörde, wo Senator Till Steffen seinen Platz am Senatstisch quotenbedingt für die Grüne-Landeschefin Anna Gallina freimachte. Wie Gallina neu im Senat: der bisherige Fraktionschef der Grünen, Anjes Tjarks, der die neue Behörde für Verkehr und Mobilitätswende übernimmt.

Katharina Fegebank (Grüne) bleibt Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft und Gleichstellung. Ebenfalls weiter im Amt bleiben Schulsenator Ties Rabe, Innensenator Andy Grote, Finanzsenator Andreas Dressel, Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt, Sozialsenatorin Melanie Leonhard, Kultursenator Carsten Brosda (alle SPD), Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) und Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren