Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bürgerverein wünscht sich Haltestellen-Ansage von Jan Fedder

20.01.2020 - Hamburg (dpa/lno) - Ist die Stimme von Schauspieler Jan Fedder bald wieder in der Hamburger U-Bahn zu hören? Das zumindest wünscht sich der St. Pauli-Bürgerverein. «Eine schöne Aktion wäre, wenn die Hochbahn zum Gedenken an Jan Fedder die Haltestellen-Ansage von 2013 schalten würde», heißt es auf der Facebook-Seite des Vereins.
Damals hatten Promis die verschiedenen Stationen der Linie U3 angesagt - Jan Fedder natürlich die Haltestelle U-Bahnhof St. Pauli.

  • Schauspieler Jan Fedder steht bei Dreharbeiten zu "Der Hafenpastor". Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Schauspieler Jan Fedder steht bei Dreharbeiten zu "Der Hafenpastor". Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hamburg (dpa/lno) - Ist die Stimme von Schauspieler Jan Fedder bald wieder in der Hamburger U-Bahn zu hören? Das zumindest wünscht sich der St. Pauli-Bürgerverein. «Eine schöne Aktion wäre, wenn die Hochbahn zum Gedenken an Jan Fedder die Haltestellen-Ansage von 2013 schalten würde», heißt es auf der Facebook-Seite des Vereins.
Damals hatten Promis die verschiedenen Stationen der Linie U3 angesagt - Jan Fedder natürlich die Haltestelle U-Bahnhof St. Pauli.

«Das ist eine nette Idee, die wir auch nachvollziehen können», sagte Hochbahn-Sprecherin Constanze Dinse am Montag. Die Hochbahn müsse jedoch erst prüfen, ob die Wiederaufnahme technisch machbar und sinnvoll sei. Unter anderem müsse geprüft werden, ob die Ansage von 2013 technisch noch kompatibel mit den Systemen sei. Zuvor hatte die «Hamburger Morgenpost» berichtet.

Fedder war am 30. Dezember nach langer Krankheit im Alter von 64 Jahren in Hamburg gestorben. 28 Jahre lang spielte er den Hamburger Polizisten Dirk Matthies in der ARD-Serie «Großstadtrevier».

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren