Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Busse und Bahnen nach Ferien voller: Mehr Masken-Kontrollen

08.08.2020 - Mit dem Ende der Sommerferien ist es im öffentlichen Nahverkehr in Hamburg voller geworden - deshalb soll nun stärker die Maskenpflicht kontrolliert werden. «Das ist zum Ferienende verstärkt worden», sagte ein Sprecher der Hamburger Hochbahn der Deutschen Presse-Agentur. Der Abstand könne weniger eingehalten werden. «Deshalb ist noch mehr darauf zu achten, dass die Maske richtig sitzt.» Es würden auch zivile Teams eingesetzt. Wer die Maske falsch trage, der werde direkt angesprochen, ermahnt und informiert.

  • Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz steigen in die S-Bahn. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz steigen in die S-Bahn. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Es könne nicht garantiert werden, dass ein Abstand von 1,5 Metern in jedem Fahrzeug zu jederzeit eingehalten werden könne, betonte der Sprecher. Das Abstandsgebot sei dadurch aufgehoben, dass alle eine Maske tragen müssten. «Deshalb konzentrieren wir uns darauf.» Der Sprecher empfahl Fahrgästen, sich in der Bahn zu verteilen.

Der Sprecher betonte gleichzeitig: «Natürlich merkt man, dass die Sommerferien zu Ende sind, aber es ist noch nicht wieder so voll wie vor der Corona-Zeit.» Derzeit sei man bei 70 Prozent der sonst üblichen Fahrgäste zum vergleichbaren Zeitraum vor der Pandemie. Es werde weiterhin ein «maximaler Fahrplan» angeboten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren