Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Carport mit sechs Autos abgebrannt: Fahndung erfolglos

04.06.2020 - Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche brennt in Hamburg ein Carport. Die Feuerwehr verhindert erneut Schlimmeres. Wurde der Brand gelegt?

  • Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vermutlich durch Brandstiftung ist in der Nacht zum Donnerstag ein Carport mit sechs Autos in Hamburg-Eißendorf zerstört worden. Anwohner hätten erst einen lauten Knall gehört, sagte ein Polizeisprecher. Kurz danach standen der Carport und die darin parkenden Autos in Flammen. Die Feuerwehr verhinderte ein Ausbreiten der Flammen auf benachbarte Häuser. Mehrere Anwohner mussten für die Dauer der Löscharbeiten ihre Wohnungen verlassen.

Ein Zeuge sagte der Polizei, er habe Schrittgeräusche gehört. Eine Sofortfahndung blieb ohne Ergebnis. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen. Die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest. Die Feuerwehr war mit rund 30 Mann im Einsatz.

Erst am vergangenen Samstag war im Stadtteil Niendorf ein Carport in Flammen aufgegangen. Zwei Autos und ein angrenzendes Wohnhaus wurden beschädigt. Sechs Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Brandursache ist auch in diesem Fall noch nicht geklärt, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren