Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Cornelia Funke veröffentlicht überarbeiteten «Reckless»-Band

22.03.2020 - Die «Reckless»-Reihe gehört zu den erfolgreichsten Büchern der weltbekannten Schriftstellerin Cornelia Funke. Doch mit dem ersten Band war sie zuletzt nicht mehr zufrieden. Also schrieb sie ihn um - auch mit einem schlechten Gewissen ihren Lesern gegenüber.

  • Die Kinder- und Jugendbuchautorin Cornelia Funke spricht bei einer Veranstaltung. Foto: picture alliance / Christophe Gateau/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Kinder- und Jugendbuchautorin Cornelia Funke spricht bei einer Veranstaltung. Foto: picture alliance / Christophe Gateau/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zehn Jahre nach der Veröffentlichung des ersten «Reckless»-Buches hat Cornelia Funke ihre erste Fassung komplett überarbeitet. «Die «Reckless»-Welt ist komplizierter als jede andere, die ich je geschrieben habe. Damit lasse ich die Leser in ein ganz komplexes Labyrinth ein - doch die Tür dafür war nicht richtig», sagte die 61-Jährige dazu der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Der Eingang, also das erste Buch mit dem Titel «Steinernes Fleisch» der bald vierbändigen Reihe, habe sich für sie beim wiederholten Lesen wie ein lediglich «provisorisch gebauter Eingang» angefühlt. Deshalb habe sie den ersten Band an vielen Stellen neu geschrieben.

Das betreffe nicht nur die Sprache. Die sei in der ersten Version an manchen Stellen «zu knapp» gewesen. «Ich kam zu der Zeit gerade aus der «Tintenwelt» mit ihrer blumigen, barocken Sprache. Für das 19. Jahrhundert von «Reckless» fand ich die unpassend und wollte sie deshalb entschlacken und modern schreiben. Und da bin ich manchmal ein bisschen zu sehr ins Extrem gegangen.»

Weitere Anpassungen gehen ins Inhaltliche. So hat Funke das Verhältnis zwischen Fuchs und Jacob «an ganz vielen klitzekleinen Stellen ein bisschen verändert». Dass Jacob sich in Clara, Wills Freundin, verliebt, habe sie wieder rausgenommen. «Das war nicht richtig. Das ist wahrscheinlich mit die größte Veränderung.» Zudem habe sie «sehr viel» am Charakter von Fuchs geändert, «die inzwischen eine Lieblingsfigur meiner Leser und auch meine Lieblingsfigur geworden ist».

Funke ist davon überzeugt, «dass man der Überarbeitung anmerkt, dass ich jetzt in der Welt zuhause bin und einfach weiß, was in der passiert». Aktuell arbeitet die Wahl-Kalifornierin mit ihrer Lektorin Imke Ahrens an der Druckfassung des vierten «Reckless»-Bandes, «Auf silberner Fährte», der im Herbst erscheinen soll.

Mit durchaus schlechtem Gewissen empfiehlt die Bestseller-Autorin deshalb ihren Lesern, den überarbeiteten Band 1 doch nochmals zu lesen. «Leider. Und ich entschuldige mich dafür. Denn es ist natürlich etwas Furchtbares, seinen Lesern zu sagen, ihr habt das Buch gekauft und jetzt schreibe ich es einfach nochmal um.» Sie hoffe deshalb, dass es viele kostenlos in Büchereien ausleihen können. «Aber es macht wirklich einen sehr großen Unterschied, wie man in diese Welt hineinkommt.» Die überarbeitete Fassung soll am 23. März erscheinen.

In «Reckless. Steinernes Fleisch» geht es um den jungen Jacob, der durch einen Spiegel in eine Spiegelwelt gerät und sich dort ein Leben als Schatzsucher aufbaut. Als ihm sein Bruder Will Jahre später folgt, wird der von einem Goyl angegriffen und und seine Haut verwandelt sich in Jade. Damit wird er gleichzeitig zum möglichen Retter der Goyl im Krieg gegen die kaiserlichen Heere. Jacob will das verhindern und muss dafür auch schwierige Kompromisse eingehen.

Bestseller-Autorin Funke hat ihre Bücher weltweit mehr als 20 Millionen mal verkauft. Zu ihren größten Erfolgen gehören die «Drachenreiter»-, «Tintenherz»- und «Die wilden Hühner»-Reihen. Funke hat zwei erwachsene Kinder und lebt auf einer Avocadofarm in Malibu/Kalifornien.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren