Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Corona-Hilfen für Firmen mit 10 bis 50 Beschäftigten

14.04.2020 - Auch Betriebe mit 10 bis 50 Mitarbeitern können in Schleswig-Holstein seit Dienstag wegen der Corona-Krise Zuschüsse beantragen. «Damit bieten wir 98 Prozent aller Betriebe in Schleswig-Holstein ein Zuschuss-Programm - und parallel sowie ergänzend dazu mehrjährig zinslose Darlehen aus dem Mittelstands-Sicherungsfonds für die besonders hart getroffenen Betriebe der Gastronomie und des Beherbergungsgewerbes», sagte Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) am Dienstag. Anfang April hatte die Landesregierung entschieden, auch Betrieben mit 10 bis 50 Beschäftigten zu helfen.

  • Bernd Bucholz, Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Gregor Fischer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bernd Bucholz, Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Gregor Fischer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Angesichts der außergewöhnlichen Umstände infolge der Pandemie sind Unternehmen jeglicher Größe mit einem gravierenden Liquiditätsmangel konfrontiert», sagte der Vorsitzende der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) Erk Westermann-Lammers. Die Soforthilfe werde als nicht rückzahlbarer einmaliger Zuschuss in Höhe von bis zu 30 000 Euro gewährt. «Dazu hatte die Landesregierung vor Ostern ihr Hilfspaket nochmals um 120 auf 620 Millionen Euro aufgestockt und plant das Gesamtprogramm auf eine Milliarde Euro auszudehnen», sagte Wirtschaftsminister Buchholz.

Buchholz appellierte angesichts von Hinweisen auf Betrügereien in Zusammenhang mit den Soforthilfen an die Betriebe, sich durch ehrliche Angaben solidarisch mit Unternehmen in echter Existenznot zu zeigen. «Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) und ich werden alles tun, um Trickser und Betrüger zu entlarven - auch wenn das angesichts von aktuell weit über 45 000 Anträgen sicher etwas mehr Zeit benötigen wird.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren