Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

DRK sieht Versorgung mit Blutkonserven weitgehend gesichert

19.01.2021 - Auch während des Lockdowns brauchen die Kliniken im Norden Blutkonserven. Noch gibt es genügend Spender. Nur bei zwei bestimmten Blutgruppen wird es langsam knapp.

  • Blutkonserven werden in einer Kühlbox verstaut. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blutkonserven werden in einer Kühlbox verstaut. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Trotz der Corona-Pandemie ist die Versorgung mit Blutkonserven in Schleswig-Holstein und Hamburg nach Angaben des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost weitgehend gesichert. Einen Mangel gebe es allerdings bei Konserven der Blutgruppen A Rhesus negativ und 0 Rhesus negativ, sagte die Pressesprecherin des Blutspendedienstes, Susanne von Rabenau. Die Nachfrage von Kliniken nach Blutkonserven sei trotz des Lockdowns und der Verschiebung planbarer Operationen weitgehend unverändert, sagte sie.

In den vergangenen Tagen haben nach Angaben von Rabenaus einige wenige Spender ihre bereits vereinbarten Blutspendetermine wegen der verschärften Hygieneregeln abgesagt. Sie betonte, dass der Besuch von Blutspendeterminen weiterhin gefahrlos möglich sei.

Blutkonserven der Gruppe 0 Rhesus-Negativen Spendern sind nach DRK-Angaben besonders gefragt, da sie für alle Empfänger unabhängig von deren Blutgruppe geeignet sind. Hier reichten die Vorräte nur noch für ein bis anderthalb Tage, sagte von Rabenau. Auch bei der Blutgruppe A Rhesus negativ besteht laut dem «Blutbarometer» des DRK ein beunruhigend geringer Vorrat. Blutkonserven sind den Angaben zufolge nur begrenzt haltbar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren