Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dänische Königin besucht Schleswig-Holstein

30.08.2019 - Sie kommt mit der Jacht und bleibt vier Tage in Schleswig-Holstein: Dänemarks Königin Margrethe II.. Ihr Besuchsprogramm ist abwechslungsreich. Im Zentrum steht die dänische Minderheit, die ein Jubiläumsjahr ansteuert.

  • Die dänische Königin Margrethe II. Foto: Fred Lancelot/AP/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die dänische Königin Margrethe II. Foto: Fred Lancelot/AP/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kiel (dpa/lno) - Dänemarks Königin Margrethe II. kommt am Dienstag zu einem viertägigen Besuch nach Schleswig-Holstein. Eigentlich wollte die Monarchin an diesem Tag vor ihrer Fahrt in das Nachbarland noch US-Präsident Donald Trump empfangen. Doch der hatte seinen Besuch ja aufsehenerregend abgesagt, weil die dänische Regierung nicht mit ihm über einen Verkauf Grönlands sprechen wollte. Von solchen Spannungen sind Dänemark und Schleswig-Holstein trotz des politischen Rechtsrucks im Nachbarland und der nach der Flüchtlingskrise von 2015 wieder eingeführten Grenzkontrollen weit entfernt.

Margrethe wird am Dienstagvormittag mit der königlichen Jacht «Dannebrog» im Flensburger Hafen anlegen. Dann besucht sie in der Fördestadt unter anderem ein dänisches Altenheim, die Duborg Skolen, das dänische Industrie-Unternehmen Danfoss und das Industriemuseum Kupfermühle.

Dänemark wertet den Besuch der 79 Jahre alten Königin als Auftakt für die offiziellen Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Festlegung der deutsch-dänischen Staatsgrenze im nächsten Jahr. Diese war nach zwei Volksabstimmungen im Jahr 1920 bestimmt worden. So entstand im nördlichen Schleswig-Holstein die dänische Minderheit, der heute etwa 50 000 Menschen zugerechnet werden. Deren Einrichtungen hat die Königin, die seit 47 Jahren auf dem Thron sitzt, einen großen Teil ihres Besuchs gewidmet. Zur deutschen Minderheit nördlich der Grenze zählen etwa 15 000 Menschen.

Am Mittwoch wird Margrethe, die dem Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg entstammt, in die Landeshauptstadt Kiel kommen. Sie wird sich den Landtag anschauen, dem der SSW als Partei der dänischen und friesischen Minderheit seit 1958 ununterbrochen angehört. Mit Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) wird sie gemeinsam essen. Anschließend geht es ins Universitätsklinikum und zu den Meeresforschern von Geomar.

Der Besuch werde dazu beitragen, die Verbindungen zwischen Schleswig-Holstein und Deutschland zu Dänemark weiter zu stärken, sagte Günther. Er freue sich sehr darauf. Die Zusammenarbeit mit Dänemark sei ausgesprochen gut. Margrethe «ist eine sehr volksnahe dänische Königin», sagte Günther über die Königin, mit der er in Kopenhagen schon ein Gespräch unter vier Augen hatte. Sie habe eine sehr herzliche Art mit Menschen umzugehen.

Auch die historische Grenzbefestigungsanlage Danewerk, Schloss Gottorf in Schleswig und das Wikingermuseum Haithabu stehen im Besuchsprogramm der Königin. Gleiches gilt für Friedrichstadt mit der Mennonitenkirche und eine dänisch-friesische Schule in Risum-Lindholm.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren