Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Demonstration in Kiel für die Zukunft der Werften

28.10.2020 - In Kiel haben am Mittwochmorgen Beschäftigte aus Werften und Zulieferbetrieben für den Erhalt ihrer gefährdeten Arbeitsplätze in Norddeutschland demonstriert. Wegen der steigenden Infektionszahlen mit dem Corona-Virus beschränkte die IG Metall die Teilnehmerzahl auf etwa 200 Delegierte. Die Demonstranten trugen Masken, wie es die Polizei zur Auflage gemacht hatte.

  • Teilnehmer einer Demonstration gehen auf einer Straße vor der Kieler Werft German Naval Yards. Foto: Frank Molter/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Teilnehmer einer Demonstration gehen auf einer Straße vor der Kieler Werft German Naval Yards. Foto: Frank Molter/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die IG Metall befürchtet den Verlust eines Drittels der rund 18 000 Arbeitsplätze der deutschen Werften. Die Substanz der maritimen Wirtschaft sei im ganzen Norden, aber auch gerade in Schleswig-Holstein, gefährdet, sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Küste.

Werftarbeiter und Beschäftigte der Zulieferbetriebe zogen von den Kieler Werften ThyssenKrupp Marine Systems und German Naval Yards über die Hörnbrücke über die Kieler Förde hin zum Landtag. Das Parlament wird am Nachmittag über die Werftenkrise debattieren. Die Landesregierung hat sich solidarisch erklärt.

Vor dem Landeshaus war am Vormittag eine Kundgebung geplant, auf der auch Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) sowie SPD-Landtagsfraktionschef Ralf Stegner sprechen wollten. Auch die Oberbürgermeister von Kiel und Flensburg, Ulf Kämpfer und Simone Lange (beide SPD), haben wiederholt den Erhalt der Branche gefordert und die Unterstützung durch die Politik gefordert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren