Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Deutsche 49er-Crews mit Fehlstart bei Kieler Woche

26.06.2019 - Kiel (dpa/lnao) – Deutschlands beste Skiffsegler haben bei der Kieler Woche die Regatten in den olympischen Bootsklassen mit einem Fehlstart eingeläutet. In der deutschen Parade-Disziplin 49er konnte sich am Mittwoch keine einheimische Crew in den Top Ten platzieren. Jakob Meggendorfer und Andreas Spranger (Bayerischer Yacht-Club) liegen als beste Deutsche nach drei Rennen auf Platz 14. Die WM-Dritten Tim Fischer (Kiel) und Fabian Graf (Berlin) reihten sich auf Platz 15 ein. Die Weltranglisten-Fünften Justus Schmidt/Max Boehme (Kiel) sind 17. «Wir haben uns schwergetan», sagte Schmidt.

  • Segler der 49er-Klasse stehen am Start auf dem Kurs. Foto: Frank Molter © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Segler der 49er-Klasse stehen am Start auf dem Kurs. Foto: Frank Molter © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Australier Will und Sam Phillips führen das herausragend besetzte Feld der 79 49er-Jollen aus 29 Ländern an. Die neuseeländischen Top-Favoriten Peter Burling und Blair Tuke liegen zwei Punkte dahinter auf Platz vier.

Als beste deutsche 49erFX-Crew nehmen Vicky Jurczok/Anika Lorenz (Berlin) Platz sieben ein. Im Nacra 17 eröffneten Paul Kohlhoff und Alica Stuhlemmer ihr Heimspiel mit zwei Tagessiegen und führen die Flotte der Mixed-Katamaran-Segler an. 

Aufgrund von Kollisionen mit anderen Großveranstaltungen wie der Laser-WM in Japan fehlt die Weltelite in anderen Olympia-Klassen. «Der zweite Teil ist mit etwas ausgedünnten Klassen gestartet», räumte Dirk Ramhorst ein. Der Kieler-Woche-Organisationsleiter hofft, «dass wir in zwei Jahren einen übergeordneten Kalender vom Weltseglerverband World Sailing bekommen, der sicherstellt, dass die Kieler Woche nicht von anderen Serien kannibalisiert wird». Mit knapp 500 Aktiven und 325 Booten aus 48 Nationen schwächelt die weltgrößte Regattawoche.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren