Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Deutsche Häfen beraten über künftige Schwerpunkte

14.11.2018 - Hamburg (dpa) - Die Spitzenvertreter der Hafenwirtschaft in Deutschland kommen heute in Hamburg zur Jahresversammlung ihres Verbandes ZDS zusammen. Die Manager aus rund 180 Hafenbetrieben in den fünf Küstenländern treffen sich unter anderem mit Berliner Politikern zu einer Podiumsdiskussion, um über die Ziele der nationalen Hafenpolitik bis 2021 zu diskutieren.

  • Wolken in Hamburg über dem von der Sonne in gleißendes Licht getauchtem Hafen. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wolken in Hamburg über dem von der Sonne in gleißendes Licht getauchtem Hafen. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach den aktuellen Prognosen für den Seegüterumschlag müssen die Häfen in diesem Jahr mit einem Rückgang von 1,1 Prozent rechnen. Für die beiden Folgejahre ergebe sich jedoch nach Zahlen des Bundesamtes für den Güterverkehr (BAG) bereits wieder ein steigender Gesamtumschlag. Die Häfen müssen sich mit steigendem Konkurrenzdruck aus den europäischen Nachbarländern ebenso auseinandersetzen wie mit neuen Umwelt- und Sicherheitsanforderungen. Ein Dauerthema sind die Verkehrsanbindungen der Häfen ebenso wie die Regelungen zur Einfuhr-Umsatzsteuer, die zu Wettbewerbsnachteilen der deutschen Häfen führen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren