Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dräger beendet zweites Quartal mit schlechterem Ergebnis

15.07.2019 - Lübeck (dpa/lno) - Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Dräger hat das zweite Quartal dieses Jahres mit einem negativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) abgeschlossen. Nach den vorläufigen Geschäftszahlen lag das Ebit im zweiten Vierteljahr bei minus zwei Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag in Lübeck mitteilte. Im zweiten Quartal des Vorjahres hatte es noch bei 3,2 Millionen Euro gelegen. Dräger begründete das schlechte Ergebnis mit einer schwächere Bruttomarge von rund 42,6 Prozent (2. Quartal 2018: 43,3 Prozent), sowie höheren Kosten durch den Ausbau spezifischer Fähigkeiten im Vertrieb.

  • Das Logo des Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Dräger ist am 17.01.2017 an einem Gebäude in Lübeck zu sehen. Foto: Carsten Rehder/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo des Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Dräger ist am 17.01.2017 an einem Gebäude in Lübeck zu sehen. Foto: Carsten Rehder/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Auftragseingang verzeichnete im Vergleich zum Vorjahresquartal ein währungsbereinigtes Wachstum von 2,9 Prozent. Der Umsatz stieg währungsbereinigt um zwei Prozent auf rund 634 Millionen Euro. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte der Umsatz rund 620 Millionen Euro betragen.

Auf Basis der Entwicklung dieser Zahlen erwartet der Konzern für das Gesamtjahr ein Umsatzwachstum am oberen Ende der bisherigen Umsatzprognose von währungsbereinigt zwischen 1,0 und 4,0 Prozent. Die Ebit-Marge wird weiterhin zwischen 1,0 und 3,0 Prozent erwartet. Dräger wird die vollständigen Ergebnisse für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres am 8. August 2019 veröffentlichen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren