Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Durchsuchungen wegen Bandendiebstahls von Zigaretten

09.03.2021 - Die Polizei hat am Dienstagmorgen mit einem Großaufgebot von mehr als 200 Beamten im Raum Seevetal sowie in Hamburg, Buchholz und Winsen (Luhe) zeitgleich zwölf Wohn- und Gewerbeobjekte wegen schweren Bandendiebstahls von Zigaretten durchsucht. Die Polizeiinspektion Harburg setzte damit die von der Staatsanwaltschaft Stade beantragten Durchsuchungsbeschlüsse um, hieß es in einer Mitteilung. Hintergrund ist ein Diebstahl, der in der Nacht zum 14. Januar in einem Supermarkt-Zentrallager in Stelle begangen wurde. Dabei hatten vier Männer mit einem Lkw diverse Zigarettenkartons erbeutet. Sechs Männer im Alter von 24, 24, 28, 28, 32 und 61 Jahren gerieten unter Verdacht, den Diebstahl als Bande geplant und die Beute in Teilen in den Handel gebracht zu haben.

  • Polizist in Uniform. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Polizist in Uniform. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Beschuldigter steht im Verdacht, sein Arbeitsverhältnis dazu missbraucht zu haben, den Zugang zum Lager ermöglicht zu haben. Zeugen, die Hinweise zu den Männern oder dem Lkw machen können, sollen sich unter der Telefonnummer 04171 7960 bei der Polizei in Winsen melden. Die Polizei veröffentlichte Fotos aus der Videoüberwachungsanlage, um die Identität zu klären.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren