Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Erneut Warnstreiks in Kiel: Ämter und Kitas betroffen

24.09.2020 - In Ämtern und Kitas muss in Kiel am heutigen Donnerstag mit Einschränkungen gerechnet werden. Grund sind weitere Warnstreiks, mit denen die Gewerkschaften im Norden im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen wollen. In der Landeshauptstadt würden die meisten städtischen Kindertageseinrichtungen geschlossen bleiben, teilte die Stadt mit. Beim Abfallwirtschaftsbetrieb wird demnach der Wertstoffhof Daimlerstraße und das Kundenzentrum Kleiner Kiel nicht öffnen.

  • Ein Streikender mit einer Warnweste mit dem Verdi-Logo und einer roten Trillerpfeife. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Streikender mit einer Warnweste mit dem Verdi-Logo und einer roten Trillerpfeife. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gewerkschaften fordern für die bundesweit 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen 4,8 Prozent mehr Geld, mindestens aber 150 Euro, bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Am vergangenen Wochenende war die zweite Verhandlungsrunde ohne Ergebnis geblieben. Auch in anderen Bundesländern gibt es bereits Warnstreiks.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren