Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Erste Theaterprojekte im Freien starten wieder in Hamburg

27.05.2020 - Seit Mittwoch sind in Hamburg wieder Kulturveranstaltungen im Freien für bis zu 50 Zuschauer erlaubt. Kampnagel und das Junge Schauspielhaus machen den Anfang. Auch Literaturhaus öffnet wieder.

  • Blick auf die Kulturfabrik Kampnagel. Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blick auf die Kulturfabrik Kampnagel. Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Es geht wieder los mit der Kultur: Nach wochenlanger Corona-Pause sind in Hamburg wieder Kulturveranstaltungen im Freien für bis zu 50 Zuschauer erlaubt. Das Kulturzentrum Kampnagel kehrt vom 9. bis zum 21. Juni mit einer besonderen Ausgabe des «Live Art Festivals» zurück, teilte Kampnagel am Mittwoch mit. Unter dem Titel #ZivilerGehorsam wolle das Festival zeigen, wie sich künstlerische Potenziale auch in Corona-Zeiten entfalten können. Die Performances finden daher nicht auf den Kampnagel-Bühnen, sondern - unter Einhaltung der gegebenen Sicherheitsvorschriften - im öffentlichen und privaten Raum statt.

So bringe das Hamburger Kollektiv «geheimagentur» Performances zum Publikum nach Hause. «Unboxing Unboxing» heißt das Projekt, das wie ein Bestellkatalog im Internet funktioniert und Performance-Pakete direkt an die Haustür liefert – kontaktlos oder korrekt mit Maske und ausreichend Abstand. Sechs unterschiedliche Performance-Boxen stehen zur Auswahl. Wer eine «Utopia»-, eine «Love»- oder «Private Dancer»-Box bestellt, kann zu Hause im Wohnzimmer eine Live-Show auspacken. Die «geheimagentur» wandelt damit das populäre digitale Phänomen der Auspack-Videos in ein analoges Format um.

Die Wiener Performer von God's Entertainment laden das Publikum ein zu einem Rundgang über das Kampnagel-Gelände, der an bekannten internationalen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt. So lassen sich das Grab von Jim Morrison auf einem Pariser Friedhof, das Rotlicht-Viertel von Amsterdam, die Gondeln von Venedig oder der Nullmeridian aus Greenwich fußläufig erreichen.

Das Junge Schauspielhaus zeigt an den ersten drei Juni-Wochenenden zwei seiner Erfolgsstücke im Heckentheater im Hamburger Stadtpark. Zu sehen sind die Stücke «Ein Schaf fürs Leben» (ab 5 Jahre) und «Nichts. Was im Leben wichtig ist» (ab 13 Jahre), teilte das Schauspielhaus mit. Auch das Hamburger Literaturhaus öffnet wieder seine Pforten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren