Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Erziehung in Kitas bleibt eine Frauen-Domäne

21.02.2019 - Kiel (dpa/lno) - In den schleswig-holsteinischen Kitas sind männliche Erzieher immer noch klar in der Minderheit. Ihre Zahl stieg in den letzten sechs Jahren zwar von 486 auf 824, wie das Statistikamt Nord auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Aber die Zahl der Frauen wuchs von 2013 bis 2018 weit stärker von knapp 8800 auf nahezu 11 000. Die Gesamtzahl des pädagogischen, Leitungs- und Verwaltungspersonals bezifferte das Statistikamt für 2018 auf gut 20 400 Beschäftigte. Fünf Jahre zuvor waren es noch knapp 16 000.

  • Gummistiefel und Regenhosen von Kindern hängen an einem Regal. Foto: Christian Charisius/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Gummistiefel und Regenhosen von Kindern hängen an einem Regal. Foto: Christian Charisius/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nicht nur in der Erziehung dominieren die Frauen weiterhin klar. So arbeiteten in den Kitas im vergangenen Jahr 1640 Kinderpflegerinnen, aber nur 78 Kinderpfleger. Deren Zahl hat sich damit seit 2013 allerdings fast verdoppelt. Sogar verzehnfacht hat sich die Zahl der staatlich anerkannten männlichen Kindheitspädagogen mit Master- oder Bachelorabschluss - von 3 auf 30. Bei ihren Kolleginnen gab es einen Anstieg von 28 auf 152.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren