Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ex-Chef des Weißen Rings vor Gericht: Vorwürfe stimmen nicht

20.06.2019 - Lübeck (dpa) - Unter großem Interesse der Öffentlichkeit hat der Prozess gegen Detlef H., den früheren Leiter der Lübecker Außenstelle der Opferschutzorganisation Weißer Ring, begonnen. Der heute 74-Jährige soll laut Anklage im April 2016 bei einem Beratungsgespräch mit einer von ihm betreuten Frau sein Geschlechtsteil entblößt haben. Dabei soll er die damals 38 Jahre alte Frau aufgefordert haben, sich selbst auch auszuziehen und an ihm sexuelle Handlungen vorzunehmen. «Das stimmt nicht, ich kann mir nicht erklären, wie sie zu diesen Vorwürfen kommt», sagte H. am Donnerstag vor dem Lübecker Amtsgericht. Die Mutter von drei Kindern, die damals ihr viertes Kind erwartete, hatte sich hilfesuchend an den Weißen Ring gewandt, weil ihr Ehemann sie geschlagen hatte.

  • Detlef H., Angeklagter und früherer Leiter der Lübecker Außenstelle der Opferschutzorganisation Weißer Ring, steht im Amtsgericht im Saal. Foto: Daniel Bockwoldt © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Detlef H., Angeklagter und früherer Leiter der Lübecker Außenstelle der Opferschutzorganisation Weißer Ring, steht im Amtsgericht im Saal. Foto: Daniel Bockwoldt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren