Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ex-HSV-Trainer Pagelsdorf: Hecking soll länger bleiben

02.06.2020 - Frank Pagelsdorf wünscht sich, dass Dieter Hecking länger Trainer des Hamburger SV bleibt als er. «Ich hoffe es. Weil es gut für den Verein wäre, dass endlich Kontinuität und Erfolg einkehren», sagte der 62-Jährige im Interview des Fachmagazins «Kicker» (Dienstag). «Und so wie er nach außen wirkt, würde ich schon die Prognose wagen: Dieter Hecking kann meinen Rekord knacken. Ich würde es allen Beteiligten wünschen.»

  • Hamburgs Trainer Dieter Hecking gestikuliert. Foto: Christian Charisius/dpa-Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hamburgs Trainer Dieter Hecking gestikuliert. Foto: Christian Charisius/dpa-Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Pagelsdorf trainierte von 1997 bis 2001 den heutigen Fußball-Zweitligisten und führte ihn damals bis in die Champions League. Nach ihm war niemand mehr länger als Trainer des HSV als er. Nur Ernst Happel verzeichnete bei den Hamburgern eine längere Amtszeit in der Bundesliga als Pagelsdorf (1981-1987).

Der 55-jährige Hecking ist seit einem Jahr im Amt. Sein Vertrag verlängert sich automatisch, sollte der HSV in die Bundesliga aufsteigen. Derzeit sind die Hanseaten auf dem Relegationsplatz drei. Es ist allerdings sehr gut möglich, dass Hecking beim HSV bleibt, auch wenn der Verein das Saisonziel verpassen würde.

Hecking sei ein Trainer, «der ohne Show-Effekte auskommt, der fachlich stark ist, als Mensch authentisch wirkt», sagte Pagelsdorf. «Und: Er verfügt über viel Erfahrung. Das ist gerade in Hamburg mit den angesprochenen Rahmenbedingungen ein ganz großes Plus.»

Pagelsdorf selbst hat mit seiner Trainer-Karriere abgeschlossen. Zuletzt arbeitete er vor zehn Jahren in Dubai. «Durch die Zeitspanne hat sich das von selbst geregelt. Ich habe irgendwann vor fünf, sechs Jahren einen Strich unter meine Trainerlaufbahn gemacht und für mich festgelegt, dass das für mich jetzt nicht mehr infrage kommt», meinte er. «Und das ohne negative Gedanken. Ich bin dankbar für das, was ich als Spieler und später auch als Trainer erleben durfte.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren